Biografie

Stefan Ziethen arbeitet seit fast 20 Jahren als freischaffender Komponist für Film und Fernsehen. Er lebt in Hamburg und Köln.

Er schreibt Musiken für Krimis wie »Tatort« oder »Wilsberg« und Dokumentationen wie »Die Story im Ersten«. Genauso zupft er für die »Sendung mit der Maus« ein Gummiband vor dem Mikrophon und lässt zum entstandenen Geräusch Zeichentrickhühner hüpfen.

sziethen-kontaktStefan Ziethen studierte an der Filmakademie Baden-Württemberg. Bereits während seiner Ausbildung schrieb er außerdem Bühnenmusik für die Berliner Festspiele oder das Staatstheater Stuttgart. Mit dem Musical »Mozart Superstar« begibt er sich 2016 erneut in die Welt des Theaters und arrangiert die bekanntesten Werke Mozarts mit E-Gitarre und Synthezier.

Für das Kino arbeitet Stefan Ziethen gerne mit großer Besetzung. Seinen »Klitschko«-Kino-Soundtrack ließ er in einer mittelalterlichen Dorfkirche einspielen von einem Orchester mit Musikern aus seiner rheinischen Heimat. Die Hamburger Symphoniker hingegen gewann der 44-Jährige für die Kino-Jugendkomödie »Freche Mädchen 2«. Für das Finale kombinierte er nicht nur Big Band mit Beatbox-Acapella-Formation. Er brachte auch den gesangscheuen Schauspieler Armin Rohde zum Singen – und zwar dank beider Improvisationsbereitschaft in einem Berliner Hotelzimmer.